Parament:Parament

Parament
Parament
27. Nov 2019
Wolfgang Koch-Tien

Einige Klöster fertigen Paramente an und nehmen auch Ausbesserungsarbeiten vor. Paramentenwerkstätten haben ihren Sitz oft in Wallfahrtsorten oder am Bischofssitz einer Diözese bzw. Erzdiözese. Im Haus der Seidenkultur, einer früheren Paramentenweberei in Krefeld (NRW), und im Mutterhaus der Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu in Gengenbach (BW) befinden sich Kunst- und Paramentenmuseen.[1] Die weltweit älteste evangelische Paramentenwerkstatt[2] geht auf Wilhelm Löhe zurück und ist in einem ehemaligen Betsaal deer Diakonissen in Neuendettelsau beheimatet. Löhe gründete 1858 den ersten evangelischen Paramentenverein und publizierte 1857/58 die grundlegende Schrift "Vom Schmuck der heiligen Orte".[3] Weitere wichtige Impulse brachte der Schriftkünstler Rudolf Koch, der einen Kanon für Symbole und Schriften entwickelte.[3]